Projekte


Johannes Kalitzke dirigiert die Uraufführung von Olga Neuwirths "American Lulu" an der Komischen Oper Berlin

© Stephanie Berger
© Stephanie Berger

Das Auftragswerk der Komischen Oper Berlin in Zusammenarbeit mit The Opera Group London feiert am 30. September in Berlin Premiere, Regie führt der russische Theater- und Filmregisseur Kirill Serebrennikov hat u.a. am Moskauer Puschkin-Theater, am Bolschoi- und am Mariinskij-Theater gearbeitet und ist inzwischen international tätig. Sein Film Playing the victim erhielt 2006 beim Filmfestival in Rom den Preis für den besten Film. Für American Lulu inszeniert er erstmals an einem deutschsprachigen Opernhaus.

Die vielfach ausgezeichnete österreichische Komponistin Olga Neuwirth wirft einen neuen Blick auf eine der schillerndsten Frauengestalten der Theatergeschichte. In ihrer Auseinandersetzung mit Alban Bergs Lulu, einem Schlüsselwerk der Oper des 20. Jahrhunderts, werden Lulu, Geschwitz und Schigolch zu Afroamerikanern, deren Schicksal vor dem Hintergrund der US-amerikanischen Protestbewegungen der 60er und 70er Jahre erzählt wird.

Premiere: 30.09.2012|19.00


Weitere Vorstellungen: 
6.10.2012 | 19.30
10.10.2012 | 19.30
6.11.2012 | 19.30
17.11.2012 | 19.30
30.6.2013 | 19.30

www.komische-oper-berlin.de 

Musikalische Leitung: Johannes Kalitzke
Inszenierung / Ausstattung: Kirill Serebrennikov
Dramaturgie: Johanna Wall, Sergej Newski
Licht: Diego Leetz
Video: Gonduras Jitomirsky

Besetzung
Lulu: Marisol Montalvo
Eleanor: Della Miles
Clarence: Jacques-Greg Belobo
Dr. Bloom: Claudio Otelli
Jimmy/Young Man: Rolf Romei
Painter: Dmitry Golovnin
Athlete: Philipp Meierhöfer
Professor/Banker: Hans-Peter Scheidegger
Commissioner: Frank Baer
Lulu-Double: Jane-Lynn Steinbrunn